Author Archive

TT Abteilung Heimspiel gegen Kahl III, Chance auf den 1. Rundensieg genutzt

Im Heimspiel gegen Kahl 3 mussten wir erstmal die neuen Regeln zu 2G im Breitensport beachten und umsetzen, was zu einer Umstellung führte. Trotzdem konnten wir eine konkurrenzfähige Mannschaft an die Platte bringen. In den Doppeln punktete unser bewährtes Doppel 1 Harald / Peter souverän. Markus / Thomas Groha waren dran, dem gegnerischen Doppel 1 den Schneid abzukaufen. Letztlich fehlte die Sicherheit und Genauigkeit in den Ballwechseln. Rüdiger / Simon brachten in einem knappen Ding den Punkt nach Hause. In den vorderen Doppeln regierte der TSV Ringheim. Peter in 4 und Harald in 3 Sätzen feierten ihre Erfolge. Die Mitte der Kahler war unangenehm zu spielen. Markus kam mit den Angaben des Gegners nicht zurecht und verlor. Rüdiger kämpfte gegen einen Gegner, der vieles zurück auf die Platte brachte und konnte sich leider nicht durchsetzen. Zwischenstand: 4:3Im hintern Paarkreuz sah bei Thomas alles nach einer Niederlage aus. 0:2 Satzrückstand, aber Thomas kämpfte sich aus dem Loch heraus und holte sich den 3. Satz mit 12:10. Konsequent nutzte nun Thomas die Schwächen seines Kontrahenten und der Wiederstand war gebrochen. Ein umjubelter 5 Satz Sieg war die Belohnung. Simon hatte nur einen Satz lang Probleme mit dem älteren “Materialspieler” und holte den Punkt zum Zwischenstand 6:3.In den folgenden Einzeln musste Peter sich gegen die Nr. 1 aus Kahl mit nur einem Satzgewinn beugen, Harald ließ bei seinem 4 Satzsieg nur einen Satzverlust zu. In der Mitte wieder ähnlich zum vorherigen Abschnitt. Rüdiger hatte weniger Probleme mit den schwierigen Angaben, konnte das enge Match aber nicht positiv beenden. Markus lag schnell 0:2 hinten, da er mit der ständigen Ballonabwehr Probleme hatte. Im 3. Satz zeigte sich aber die bessere Kondition und der Satz ging 12:10 an Ringheim. Im 4. Satz beschleunigte Markus das Spiel, um die Konditionsvorteile weiter auszunutzen. Das klappte auch gut und so ging es in den 5. Satz. Hier fehlte Markus bei den geforderten Schmetterbällen leider öfter die Genauigkeit, so dass der Gegner glücklich den Punkt verbuchen konnte. Zwischenstand 7:6Jetzt schlug die Stunde unseres hinteren Paarkreuzes. Thomas hatte sich auf Noppen einstellen lassen (Danke Nuri) und rang seinen Gegner in 3 Sätzen (3. Satz 19:17) nieder. Simon musste alles aufbieten, das Match wogte hin und her, aber in 4 Sätzen brachte Simon den begehrten Sieg- und Matchpunkt nach Hause. Endstand 9:6 Am 27.11. treten wir auswärts gegen Alzenau-Michelbach III an. Auch dort wollen wir etwas mitnehmen. Man wird sehen. 

TT Abteilung 2. Spiel

Unser 2. Spiel der Runde zu Hause fand gegen Schimborn 2 statt, eine Mannschaft, welche in dieser Klasse auf dem Papier eine deutliche Favoritenrolle einnimmt. Diesem Anspruch wurde sie auch gerecht. Aber bereits in den Doppeln konnten Peter / Rüdiger eine drohende Nullnummer abwenden und ihr Spiel siegreich gestalten. Im weiteren Verlauf kamen wir nur zu wenigen Satzgewinnen, wobei Alex ein hochklassiges Match lieferte und seinen Gegner in den 5. Satz zwang. Hier war dann allerdings die Luft für Alex zu dünn und er musste sich geschlagen geben. Thomas Groha war es vergönnt, einen weiteren Siegpunkt auf die Ringheimer Seite zu schreiben. In seinen 3 Sätzen hatte er wenige Probleme. Danach nahm das Spiel seinen Lauf und wir konnten leider nicht mehr punkten. Endstand 2:9

Mannschaft: Harald, Peter, Alex, Rüdiger, Simon, Thomas G.

Im Anschluss hatten wir mit Schimborn im TSV Heim noch eine gute Zeit, die Kollegen wissen auch zu feiern. Wir freuen uns aufs Rückspiel.

Unter der Woche traten wir dann in Hösbach gegen Wenighösbach 2 an, eine Mannschaft, bei der wir in Vergangenheit wenige bis keine Stiche machen konnten. Aber einmal ist immer das erste Mal. Ringheim spielte mit Bestbesetzung, da auch unsere Nr. 1 Thiemo antreten konnte. Das war auch für die Aufstellung enorm wichtig, da wir somit eine enorm starke Mitte aufbieten konnten. In den Doppeln war überall was drin. Thiemo / Markus holten einen 2 Satz Rückstand auf und kämpften sich in den 5. Dort war allerdings die Fehlerquote zu hoch und der Gegner holte den Punkt. In den beiden anderen Doppeln konnten sich die Ringheimer Spieler Peter / Harald und Thomas A. / Alex doch recht überzeugend durchsetzen. Die kommenden Einzel waren bestimmt von den starken Führungsspielern von Wenighösbach, dann aber auch von unserer wehrhaften Mittelachse. So stand es nach 4 Einzeln und den Doppeln 3:4 für Ringheim. Im hinteren Paarkreuz gab es ein Unentschieden, da Alex sein Spiel gewann, während Markus sich beugen musste. Danach wieder die sehr starken Wenighösbacher auf 1 und 2, welche sicher punkteten. In der Mitte setzte Peter mit seinem 3. Siegpunkt eine Marke. Harald musste sich trotz hartem Kampf im 5. Satz geschlagen geben. Und auch hinten das selbe Bild wie vorher, ein Punkt für Ringheim, ein Punkt für die Hausherren. Stand vor dem Abschlussdoppel 8:7 für Wenighösbach. Zum Glück konnten wir eines unserer stärksten Doppel aufbieten. Nach einem 2 Satz Rückstand für Ringheim fand Wenighösbach keine Mittel mehr und verlor das Doppel im 5. Satz. Endstand somit 8:8. Super Spiel für uns, in dem sogar wieder mal ein Sieg drin war. dieser muss nun gegen Kahl 3 her, welche uns Mitte November besuchen.

Tischtennis Pokal

Zum Start der neuen Saison hatten wir im Pokal den starken Gegner TSV Alzenau zugelost bekommen.

Für die TSV Farben traten Peter, Harald und Alex an. Peter tat sich schwer mit der Spielweise des Gegners und konnte seine eigenen

Qualitäten nicht zielsicher auf die Platte bringen. Erst im 3. Satz war es ein gleichwertiges Spiel, das letztlich jedoch an den Gegner ging.

Harald überraschte die Nummer 1 von Alzenau im 1. Satz mit seiner Spielweise, konnte die Präzision jedoch nicht dauerhaft halten und musste sich im 4. Satz geschlagen geben. Alex kam leider gar nicht ins Spiel und verlor. Im Doppel war eine Überraschung drin. Alle Sätze gingen in die Verlängerung, jedoch immer mit dem glücklichen Ausgang für Alzenau. Damit war das Spiel gelaufen und Alzenau der verdiente Sieger.

Man einigte sich darauf, die restlichen Spiele auszuspielen und prompt konnten unsere Jungs sich steigern. Peter hatte ein intensives Spiel, in dem er einen Satz erkämpfen konnte. Harald und Alex setzten sich sogar beide im 5. Satz durch. Tolles Training für die anstehenden Aufgaben.

Unser 1. Rundenspiel führt uns am Donnerstag nach Kahl. Hier treffen wir auf einen starken Gegner der Vorrunde. Mal sehen, was wir rausholen können.

Unser Training ist immer Freitags ab 19 Uhr in der Schulturnhalle Ringheim. Neue Gesichter sind gerne willkommen.

Allerdings gelten auch im Training die 3G Regeln.

Danke

Markus Bachmann

TSV Ringheim
Abteilungsleiter TT

Furioser Saisonstart der TSV-Bouler

Die samstägliche Morgensonne verkündete einen Traumtag. Die 2.Mannschaft der Bouler des TSV Ringheim, Peter Dahlem, Herbert Brandl, Johann Holzfeind und Daniele Stimoli traten schon früh den Weg nach Würzburg an, um für den  TSV Ringheim in der Kreisliga ihr Bestes  zu geben. Sie schlugen sich wacker und wahrten mit einem Sieg (3 : 1) gegen Würzburg 5 und einem Remis (2 : 2) gegen Bürgstadt 2 alle Chancen für den 2.Spieltag im September.  Die Spieler der 1.Mannschaft (Walter Fischer, Salvatore Moretti , Gerhard Fischer, Jürgen Kulas, Dang Nguyen, Matthias Roth, Pit Gerl) mussten dagegen nur die wenigen Kilometer nach Niedernberg fahren, dem Austragungsort  des 1.Spieltages der Bezirksoberliga Unterfranken. Nach dem sowieso schon überraschenden Aufstieg als Vizemeister hinter Niedernberg 3 vor zwei Jahren waren wir durch die Pandemie-Zwangspause im letzten Jahr völlig im Unklaren darüber, wie wir uns leistungsmäßig einzuschätzen hätten. Unser Minimalziel war, erstmal die Liga zu halten und die Ehre zu retten. Umso erstaunlicher war, dass wir gleich das erste Kräftemessen mit der Mannschaft aus Lohr mit 4 : 1 (bei zwei Triplettes und drei Doublettes) für uns entscheiden konnten.  Doch nun kam Niedernberg 3! Ein besonderes Duell, hatten unsere Boulefreunde aus der Nachbarschaft uns doch vor zwei Jahren eine sehr knappe, aber verdiente Niederlage verpasst, die nur schwer zu verschmerzen war. Durch eine geschlossene Mannschaftleistung gelang es uns, den starken Gegner mit 3 : 2 niederzuringen. Jetzt hatten wir eigentlich schon mehr erreicht als wir vorher erwartet hatten. Es ging schon gegen Abend, als mit Mechenhard 3 noch ein weiterer Brocken auf uns wartete. Nach den beiden Triplettes stand es 1 : 1. Die drei Doublettes mussten entscheiden. Eines ging verloren, eines wurde gewonnen. Es stand auf Messers Schneide! Es war kurz vor 9 Uhr, als es in buchstäblich letzter Sekunde noch gelang, im dritten Doublette das Ruder herumzureißen und die Partie mit dem denkbar knappsten Ergebnis, einem 13 : 12 zu gewinnen. Welch ein Krimi! Nach 11 Stunden verbissenen Ringens mit der Hitze, dem Gegner und dem eigenen Körper und Geist, packten wir selig unsere Sporttaschen und machten uns auf den Heimweg nach Westen, der untergehenden Sonne entgegen. Na ja, Entschuldigung, das war jetzt ein bisschen dick aufgetragen. Aber mal ehrlich: was sonst kann solch tiefe Glücksgefühle auslösen wenn nicht der Sport. Es lebe der Sport!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist WhatsApp-Image-2021-07-07-at-16.27.53-1024x460.jpeg

TSV Spendenaktion

Liebe Ringheimer,liebe Bachgauer und alle die sich mit unserem Verein verbunden fühlen.

Ab sofort könnt Ihr ganz einfach Eurem TSV Ringheim eine Spende per Paypal zukommen lassen.

Link: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=CLYW47HGRXDY8

Unsere Jugendarbeit und vor allem der Zusammenhalt der Ringheimer Gemeinschaft wird bei uns Groß geschrieben.
Helft uns dabei, dies weiterhin zu tun.
Euer TSV Ringheim

Ja TSV das ist unser Verein!

BikePark Ringheim

Der TSV hat nun eine offizielle “BikeSport” Abteilung.

Dirtbiken ist eine Trendsportart, bei der die jungen Bikerinnen und Biker nicht nur Fahrspaß haben, sondern auch den sicheren Umgang mit dem Rad erlernen. Das Befahren der Anlagen erfordert Mut, Kraft, Ausdauer und vor allem Geschicklichkeit.

Im Rahmen der Gründung soll ein BikePark auf dem TSV Gelände errichtet werden. Dieser soll auf dem Areal zwischen Lärmschutzwall und Kunstrasenplatz. Der BikePark soll aus einem Pumptrack und zwei Dirt-Lines bestehen, welche aus Erde modelliert werden. 

Mehr Infos unter: https://bikepark-ringheim.jimdosite.com/

Das Projekt:

COVID-19 Update Stand 07.06.2021


Die Gesundheit unserer SportlerInnen ist uns sehr wichtig. Mit Stand 07.06 gelten im Landkreis Aschaffenburg folgende Regelungen

Gastronomie

Erlaubnisbedürftige reine Schankwirtschaften nach den § 1 Abs. 1 Nr. 1 und § 2 des Gaststättengesetzes dürfen nur unter freiem Himmel öffnen.

Im Übrigen dürfen gastronomische Angebote unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen unter folgenden Voraussetzungen zur Verfügung gestellt werden:

  • Gastronomische Angebote dürfen nur zwischen 5 Uhr und 24 Uhr zur Verfügung gestellt werden.
  • An einem Tisch dürfen maximal 10 Personen sitzen (siehe oben Kontaktbeschränkungen). Im Übrigen muss zwischen allen Gästen der Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet sein.
  • In Gebäuden und geschlossenen Räumen besteht für das Personal, soweit es in Kontakt mit Gästen kommt, Maskenpflicht sowie für Gäste, solange sie nicht am Tisch sitzen, FFP2-Maskenpflicht.
  • Der Betreiber hat die Kontaktdaten der Gäste zu erheben.
  • Der Betreiber hat nach Maßgabe des Rahmenkonzepts Gastronomie ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und umzusetzen.
     

Sport

  • Sport jeder Art ist grundsätzlich ohne Personenbegrenzung gestattet. Hierbei ist zu beachten, dass in der jeweiligen Sportstätte gleichzeitig nur so viele Personen anwesend sein dürfen, wie sie im Rahmen des Rahmenkonzepts Sports zulässig sind (Richtwert: 1 Person pro 20 m²).
  • Sportveranstaltungen
    Es sind bis zu 500 Zuschauern bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen zulässig. In Gebäuden bestimmt sich die zulässige Höchstzuschauerzahl einschließlich geimpfter und genesener Personen nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Plätzen gewahrt wird.
  • Fitnessstudios
    Die Öffnung von Fitnessstudios ist zulässig. Die Kunden müssen untereinander den Mindestabstand von 1,5 m stets einhalten können. Daher ist bezogen auf die Fläche des Raums, in dem der Sport ausgeübt wird, je eine Person pro 20 m² zugelassen.


Trotz der aktuell schwierigen Situation bitte wir um Verständnis und wünschen, das alle gesund bleiben.

Euer TSV RINGHEIM

Trainerwechsel beim TSV

Nach über 3 Jahren werden wir uns mit sofortiger Wirkung und schweren Herzens von unserem aktiven Trainer Angelo Di Cara trennen. Mit seinem Engagement hat es der TSV geschafft innerhalb der letzten Jahre eine konstante Leistungssteigerung in der A-Klasse zu bewirken. Wir bedanken uns für die tolle Zeit und wünschen ihm für seine private und sportliche Zukunft das Beste.

Gleichzeitig möchten wir euch mitteilen, dass unsere Nummer 10 Ahmet Cakirman vorübergehend als Interimscoach und Spielertrainer das Amt übernehmen wird. Unterstützt wird Ahmet von unserem langjährigen Co-Trainer Rainer Kratz.

Wir glauben fest daran, dass Ahmet mit seiner langjährigen Erfahrung (seit 1999 bei den Aktiven des TSVs) und dem hervorragenden Verhältnis zur Mannschaft unsere Aktiven weiterhelfen wird. Wir wünschen ihm viel Erfolg in seiner neuen Rolle

Hier geht es zum aktuellen Trainerstab.

Sternwanderung 2019 Bericht

⭐Sternwanderung 2019⭐
Mit rund 200 Besuchern zur diesjährigen Sternwanderung war die Turnhalle Ringheim gut gefüllt. Bei Speis & Trank gab es viele gute Gespräche & gemütliches Beisammensein.
Der diesjährige Sieger war der FSV Schlierbach! Herzlichen Glückwunsch nochmal an dieser Stelle.

Wir danken allen Besuchern und Vereinen für ihr kommen. Vertreten waren FSV Schlierbach, VfR Großostheim 1923 e.V., FC Wenigumstadt 1948 e.V., TSV Pflaumheim 1913 e.V., SV 1923 Stockstadt am Main, Viktoria Schaafheim, SG Mosbach Radheim

Einen großes Dankeschön geht natürlich auch an unser Orga-Team welches -mal wieder- super arbeitet geleistet hat & alle weiteren Helfer, sei es mit Kuchen oder Diensten.

Einen frohes & sportlich erfolgreiches Jahr wünscht der TSV Ringheim.

Jessica Seib