Aktuelles

Aktuelle Informationen rund um den TSV

TT Abteilung gegen DJK Kleinkahl 3

TSV Ringheim – DJK Kleinkahl 3 Erwartet schwer war unser Spiel gegen die sehr starke Mannschaft aus Kleinkahl. In den Doppeln konnten sich Harald / Peter noch knapp durchsetzen, während Lukas / Thomas leider nicht die gegnerische Mannschaft ausreichend unter Druck setzen konnten. In den anschließenden Einzeln konnten nur Peter (2) und Harald weitere Siegpunkte einspielen, obwohl sich alle Beteiligten nach Kräften gegen eine Niederlage stemmten. Letztlich war der 4:8 Auswärtserfolg für Kleinkahl verdient. FC Hösbach 8 – TSV RingheimBeim Spiel in Hösbach wollten wir wieder angreifen und uns mit Punkten belohnen. Die Aufstellung der Doppel brachte den erhofften Punkt durch Peter / Harald. Rüdiger / Markus gestalteten ihr Doppel im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut, gaben die Sätze aber immer in Verlängerung ab und unterlagen gegen die gegnerischen Spieler. In den Einzeln fand Harald gegen die Nr. 1 nicht ganz zu seinem Spiel. Peter konnte die Materialhand und die Ungeduld des Gegners lesen und für sich nutzen. Markus kam gegen das Material des Kontrahenten nicht zurecht und verlor, während Rüdiger seinen Gegner lesen und besiegen konnte. Zwischenstand 3:3Nachdem Peter wie im Hinspiel auch die Nr. 1 schlagen konnte und sich Harald in einem dramatischen Kampf gegen die Nr. 2 durchsetzte, stand es trotz der Niederlagen von Rüdiger und Markus im Anschluß 5:5.Jetzt schaffte Peter sogar seinen 4. Sieg im 4. Spiel und brachte uns in Führung. Diese konnten aber sowohl Rüdiger als auch Markus gegen die Führungsspieler von Hösbach nicht veredeln so dass es vor dem letzten Spiel 7:6 für die Heimmannschaft stand.Harald trat gegen einen alten Bekannten an, beide hatten einen ähnlichen Spielstil, jedoch war der Hösbacher Spieler letztlich sicherer in seinem Spiel. Trotz Niederlage waren wir zufrieden mit dem knappen Spielverlauf und gönnten uns einen “Kamillentee” in der Gaststätte nebenan. Unser nächstes Spiel gegen Alzenau steht gleich am Freitag den 03.02. zu Hause an. Attacke

TV 1912 Sailauf – TSV Ringheim

TV 1912 Sailauf : TSV Ringheim Mittwoch, 11.01.2023, 20:00 Uhr

Handel und Metz in Einzel und Doppel ungeschlagen

Ohne größere Probleme den Sieg eingefahren – So könnte man den Auswärtserfolg des TSV Ringheim im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 6 Aschaffenburg (4er) I (Bayerischer TTV – Unterfranken-West) beim TV 1912 Sailauf umschreiben, der schon nach unter 2 Stunden feststand. Das Satzverhältnis von 28:9 zeigt beim deutlichen 8:2-Erfolg eindrucksvoll den klaren Spielverlauf. Besonders gut aufgelegt waren an diesem Tag insbesondere Handel und Metz, die ihre Einzel und auch ihr jeweiliges Doppel erfolgreich gestalteten.

Den Start machten die Eingangsdoppel. Fast verloren schien das Spiel von Staab / Köberlein gegen Lebert / Hock, als es zwischenzeitlich 0:2 hieß. Am Ende hatten Staab / Köberlein jedoch die richtige Taktik gefunden und siegten im Entscheidungssatz. Franz / Köberlein verloren derweil ihr Match dagegen gegen Handel / Metz unterm Strich eindeutig nach Sätzen mit 4:11, 10:12, 8:11. Nach den anfänglichen Paarungen standen sich nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:1 gegenüber. In toller Verfassung präsentierte sich Bernhard Staab im ersten Satz. Danach lief es so jedoch nicht mehr ganz weiter und der Punkt ging durch ein 1:3 an Harald Lebert. Deutlich nach Sätzen war die Drei-Satz-Pleite von Thomas Köberlein gegen Peter Handel, eine Niederlage die man vor dem Spiel eher so erwarten konnte. Das Einzel zwischen Reinhard Franz und Rüdiger Hock endete wiederum mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für den Gastgeber.

Keinen siegbringenden Fuß auf die Erde bekam Rudi Köberlein bei der letztlich nach Sätzen deutlichen 0:3 Niederlage gegen Alexander Metz. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TV 1912 Sailauf und des TSV Ringheim. Keine Chancen hatte Bernhard Staab bei der Niederlage in drei Sätzen gegen seinen Kontrahenten Peter Handel, obwohl das Spiel im Vorhinein als fifty-fifty-Partie eingeschätzt werden konnte. Thomas Köberlein hatte gegen Harald Lebert beim 9: 11, 8:11, 13:15 wenig auszurichten. Keine Chancen hatte danach Reinhard Franz beim 8:11, 2:11, 7: 11 gegen seinen Kontrahenten Alexander Metz, so dass Metz seiner Favoritenrolle, die er im Vorfeld innehatte, vollauf gerecht wurde. Der neue Zwischenstand war 2:7. Fünf Sätze beharkten sich Rudi Köberlein und Rüdiger Hock, bevor der Gastspieler einen Matchball nutzte und den 3:2-Sieg perfekt machte. Eine unterm Strich sehr ausgeglichene Partie. Ein unterm Strich einseitiger Mannschaftskampf wurde mit diesem Einzel beendet.

Die Mannschaft des TSV Ringheim wird nach diesem Erfolg versuchen, beim nächsten Spiel gegen die DJK Kleinkahl 1986 III am 20.01.2023 an den Erfolg anzuknüpfen.

TT Abteilung gegen Kleinostheim

Weiter geht die Runde und wir hatten unsere nächste Chance in Kleinostheim.

In den Anfangsdoppeln konnten sich Harald / Peter knapp durchsetzen, während Thomas / Markus leider im letzten Moment der Sieg verwehrt blieb. (Jeweils 5 Satz Entscheidungen)

Weiter ging es für unser vorderes Paarkreuz mit letztlich eindeutigen Siegen aufgrund der Anpassung an die Spielweise (Material). Thomas musste dann leider eine 5 Satz Niederlage hinnehmen, Markus konnte seinen Gegner bezwingen. Auch Peter setzte sich anschließend durch, während Harald wiederum erst im 5. Satz die Segel streichen musste. Zwischenstand 3:5

Auch für Markus gab es gegen die Nr. 3 nichts zu holen aber Thomas erkämpfte sich den Sieg aufgrund sehr raffinierter Angaben. Im weiteren Verlauf mussten Peter, Markus und Thomas die Stärke der Gegner anerkennen, aber Harald holte souverän den Punkt zum Unentschieden 7:7.

Im Pokal (2. Runde) trafen wir auf die höherklassige Mannschaft von Kleinkahl. Diese kam mit einer starken Truppe und zeigte feine Spiele. War eine lehrreiche Stunde für unsere Spieler Harald, Peter und Alex, wobei Harald im Einzel und unser Doppel nahe dran waren am Ehrenpunkt. Endstand 0:4 für Kleinkahl.

Auswärts ging die Runde dann für uns weiter gegen die 3. Mannschaft von Kleinkahl. Auch hier war die Qualität der Spieler hoch und wir schafften im Endergebnis lediglich ein 8:2. Beide Siege durch Alex, wobei ein gegnerischer Spieler leider verletzungsbedingt ausfiel. Gute Besserung. Mannschaft: Peter, Harald, Alex und Markus.

Schlag auf Schlag in unserer englischen Woche mussten wir am letzten Montag noch gegen Dettingen ran. Eine Wundertüte mit immer neuen Aufstellungen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten versuchten wir alles für den Punktgewinn, welcher letztlich Rüdiger vorbehalten blieb, der sich in einem sehr ausgeglichenen Spiel im 5. Satz durchsetzen konnte.

Endstand 8:1 für Dettingen. Mannschaft Harald, Markus, Rüdiger und Thomas.

Bereits am Freitag besuchen uns die Sportfreunde aus Goldbach. Hier wollen wir wieder angreifen und uns in der Tabelle wieder nach oben kämpfen.

TT Abteilung gegen Sailauf

Im 2. Spiel der Runde trafen wir auf unsere Bekannten aus Sailauf. Deren Aufstellung ließ diesmal etwas Spielraum für uns, da ein starker Spieler fehlte. Unsere Jungs packten die Gelegenheit beim Schopf und lieferten einen großen Kampf. In den Doppeln wurde das Ziel (1 Punkt) durch Peter / Alex erreicht, Thomas / Lukas mussten sich geschlagen geben. In den vorderen Paarkreuzen setzte sich Peter in 5 Sätzen durch, während Alex leider knapp verlor. Thomas putzte dann seinen Gegner in großer Manier von der Platte und Lukas schloss einen 5 Satz Krimi letztlich unter Jubel positiv ab. Zwischenstand 4:2Nach den Kreuzwechseln musste sich Peter der Nummer 1 beugen, aber Alex drehte auf und holte sich den Sieg. Thomas hatte seinen Tag und performte sehr stark. Sein Gegner war chancenlos. Lukas kämpfte, aber es reichte leider nur zum Satzgewinn. Jetzt fand auch Thomas seinen Meister in der gegnerischen Nummer 1, aber Peter und Alex machten den Sack zu und die Punkte blieben in Ringheim. Endstand 8:5Super Jungs Im Pokalspiel mussten wir gegen Wenighösbach unser Können beweisen. Harald und Peter starteten mit Siegen, während Markus sich leider geschlagen geben musste. Im Doppel brachen Peter / Harald die starke Gegenwehr erst im 5. Satz. Punkt für Ringheim. Im Anschluss fand Peter nicht zu seinem Spiel, jedoch machte der sehr starke Harald keine Kompromisse und erzielte den Siegpunkt zum 2:4.Nächste Runde nun gegen die 1. Mannschaft von Kleinkahl. Termin noch offen. Diesen Flow wollten wir unbedingt auch ins nächste Spiel gegen DJK Kahl mitnehmen. Der Gegner trat etwas ersatzgeschwächt an, aber das war unsere Chance. Das Ziel, mind. ein Doppel zu gewinnen schaffte diesmal Rüdiger / Lukas souverän. Harald / Peter spielten sehr gut, aber das gegnerische Doppel noch besser. Sehr knapper 4 Satz Sieg für Kahl. Peter konnte sich anschließend sofort im Einzel revanchieren und gewann. Harald spielte sehr gut, aber Kahls Nr. 1 war zu stark. Rüdiger beherrschte seinen Gegner und fuhr den Punkt ein. Lukas kämpfte sich clever über 5 Sätze zum Punkt. Starkes Spiel für unseren Youngster. Zwischenstand 4:2Auch Peter musste sich der Nr. 1 geschlagen geben, aber Harald schaffte den Sieg in 3 Sätzen. Rüdiger blieb wie immer cool und hatte sehr gute Antworten auf die Angriffe seines Gegners. 4 Satz Sieg für Ringheim. Lukas macht es gerne spannend und es war ein äußerst ausgeglichenes Spiel zwischen den beiden 4ern. 11:9, 9:11, 12:10 und 13:15 brachten letztlich den 5 Satz. Hier wechselte bei 10:10 mehrfach die Führung mit Matchbällen auf beiden Seiten. Am Ende setzte sich der Gegner mit 13:15 durch. Trotzdem sehr starkes Spiel. Rüdiger spielte dann sein Bonus Spiel und konnte die Niederlage erträglich gestalten. Laut dem Spielsystem konnten wir am Ende mit unserem vorderen Paarkreuz Peter und Harald die beiden notwendigen Punkte zum Sieg einfahren. Endstand 8:5Unser Sieg wurde dann im Sportheim zusammen mit unseren Sportfreunden aus Kahl begossen. Diese Siege bringen uns auf einen vorläufigen 3. Platz in der Tabelle, aber jetzt kommen die Krachermannschaften. Mal sehen, wie es weiter geht.

TT Abteilung Auswärtsspiel in Alzenau

Am letzten Dienstag eröffneten wir die neue Runde mit unserem Auswärtsspiel in Alzenau. Die Gastgeber waren uns bisher kaum bekannt, aber neue Menschen und Spieler kennen zu lernen ist ja Teil unseres Hobbys. In den Doppeln versuchten wir beide Aufstellungen ausgeglichen stark zu stellen. Alex / Markus wurden aber von den extrem sicheren Gegnern ausgespielt und mussten den Punkt abgeben. Im Spiel Harald / Thomas war mehr drin, alle 3 Sätze gingen über die Verlängerung oder waren sehr knapp. Letztlich gelang es nicht, einen Satzball zu vollstrecken und auch dieseer Punkt ging an Alzenau. In den Einzeln startete Alex mit einem 4 Satz Spiel gegen die Nummer 1, aber mehr als ein Satz war für ihn leider nicht drin. Harald konnte seinen Gegner gut lesen und es wurde erst gegen Ende des Spiels knapper. Aber mit aller Routine brachte Harald den Punkt für Ringheim ins Ziel. Thomas lieferte sich einen großen Kampf mit der Nummer 3. Nach 5 Sätzen musste er sich knapp geschlagen geben. Markus machte es spannender als nötig. Die Gegnerin hatte einen eigenwilligen Stil, aber mit der notwendigen Konzentration war der Sieg für Ringheim in 3 Sätzen eingetütet. Harald musste dann die starke Nummer 1 spielen, einen Jugendspieler mit aufsteigender Tendenz. Aber die große Erfahrung und die notwendige Konzentration halfen Harald im knappen Spiel zum Sieg. Super gemacht.Im Anschluss kamen Alex und Markus leider nicht mit den Gegnern so zurecht, dass es für einen Sieg gereicht hätte. Thomas machte es dann besser und setzte sich in einem extrem umkämpften Spiel durch. Zwischenstand 6:4Nachdem nun Harald auch sein 3. Einzel gegen Alzenau souverän für sich entscheiden konnte, keimte nochmal Hoffnung auf, etwas Zählbares mitzunehmen. Aber letztlich konnten Markus und Thomas keine Siege mehr erzielen und der Endstand von 8:5 stand fest.Fazit: Guter Start unseres Teams mit einigen Highlights und auch noch Luft nach oben.  Mal sehen was wir in den nächsten Spielen zeigen können. Am 30.09. geht es zu Hause gegen Sailauf weiter.

Aufstieg Kreisklasse (Aktive Fußball)

In einer verhaltenen Anfangsphase bei der die Mönchberger die besseren Chancen hatten und sich beide Mannschaften abtasteten, kamen wir nicht so richtig in Partie. Mitte der ersten Halbzeit konnten wir dann die eine oder andere Aktion nach vorne setzen ohne aber zu zwingenden Chancen zu kommen. Torlos ging es in die Halbzeit und die Ansprache von Trainer Ahmet Cakirman schien Wirkung zu zeigen, denn wir kamen hellwach und mit einer neuen Spielidee aufs Feld zurück. Nach dem wir zunächst noch nicht zwingend genug vor dem Tor waren, gelang Marius Matko mit einem schönen Distanzschuss in der 50. Minute das 1-0. Diesen Schwung und die aufkommende Unsicherheit der Mönchberger konnte vier Minuten später Florian Stocheci zum 2-0 nutzen. In der Folge wurden die Mönchberger noch offensiver und Alex Winter im Tor konnte sich da ein oder andere Mal auszeichnen. Wir konnten die Räume für unser Konterspiel jedoch nicht nutzen und so blieb es weiterhin spannend. In der 90. Minute war es dann passiert und die Mönchberger kamen zum nicht unverdienten Anschlußtreffer. Die vierminütige Nachspielzeit überstanden wir aber ohne weitere Treffer so dass wir einen wichtigen Sieg feiern konnten.

Aufgrund der Relegation von der Bayernliga abwärts war nun klar, dass entweder die Kreisklasse oder die Kreisliga noch ein entscheidendes Spiel zu absolvieren hatten. Unser Gegner der FC Unterafferbach II, der sich ebenfalls am Donnerstag abend in Feldkahl mit 4-1 gegen den FV Brücken durchsetzen konnte. Der Spieltermin wurde vom Kreisspielausschuss auf den 10.06. gelegt, da man auf die Bezirksligarelegation warten musste, ob in der Kreisliga oder Kreisklasse noch Plätze zu vergeben waren. Samstag nachmittag war das Spiel Sailauf gegen Mechenhard und der Verlierer hätte dann noch Mal spielen müssen um die Bezirksliga. Bereits während dem Spiel sickerte es langsam durch, dass ein Verein der Bezirksliga zurückzieht. Nach dem Spiel war es dann Gewissheit, dass der FC Sand II im nächsten Jahr keine Bezirksliga spielt und wir somit ohne ein weiteres Spiel in die Kreisklasse aufsteigen. Dies wurde dann Abends auch ausgiebig gefeiert.

Von dieser Seite herzlichen Glückwunsch.

Wir sind in die Kreisklasse aufgestiegen, im letzten Relegationsspiel im Kreis Aschaffenburg treffen am Freitag abend in Großwallstadt die Mannschaften vom VfR Goldbach und Eintracht Leidersbach aufeinander um den letzten freien Kreisligaplatz auszuspielen. Ein Besuch dieses Spiels lohnt sich auf jeden Fall

10.06. 18:30 Uhr in Großwallstadt VfR Goldbach – Eintracht Leidersbach